FAQ

Weitere Informationen über die Produktion von eXceed Alignern in der Praxis

Werden Scans von Intraoral- und Desktop-Scannern akzeptiert?

Ja, wir akzeptieren beide. Voraussetzung ist eine gute Qualität und separate Dateien für den oberen und unteren Bogen in korrekter okklusaler Ausrichtung. Darüber hinaus hat eXceed eine direkte Integration mit Intraoral-Scannern iTero, CS 3600 und Trios. Sie können uns einfach Ihren Scan schicken ohne dass die Dateien manuell geladen werden müssen.

Werden auch Analog-Modelle akzeptiert?

Die eXceed-Partner bieten einen 3D-Modell-Scan-Service von analogen Modellen. Um die Qualität zu gewährleisten, senden Sie bitte PVS-Scans oder die Gipsmodelle zusammen mit einer zentrischen Okklusion. Die Datei muss im STL-Format gesendet werden. Alginatabdrücke oder Gipsmodelle werden nicht akzeptiert.

Wie lange dauert die Herstellung eines Aligners?

Wir benötigen ungefähr 6 für die Herstellung. Wir starten ab dem Zeitpunkt, an dem wir die notwendigen Unterlagen unterschrieben zurückerhalten. Die zu druckenden Dateien werden innerhalb von 4 Stunden nach Genehmigung übertragen – danach kann die Produktion beginnen.

Wo können die Fälle angesehen, geändert und akzeptiert werden?

Hierzu können Sie die kostenlose eXceed Dr. Software aus unserem Technik-Centerherunterladen

Werden bei eXceed Aktivatoren zur Verbesserung des Behandlungsergebnis eingesetzt?

Ja, wir verwenden Aktivatoren, um mesiale Rotation, Extrusion und Bewegungen im Allgemeinen besser zu kontrollieren.

Wie realisiert eXceed die Abstufungen?

Mit unserer proprietären Software und der Erfahrung von Tausenden von Fällen stellen wir sicher, dass alle Bewegungen möglich sind und mit Hilfe von Aligner in Schritten bis zu 0,25 mm durchgeführt werden können. Wir versetzen mit unseren Alignern erst die Molaren, dann die Prämolaren und zum Schluss die Frontzähne, um Interferenzen zu vermeiden.