Akademie
Juli 30, 2019

Der 3D-Druck

Der 3D-Druck wird zunehmend in der Zahnmedizin eingesetzt. Es wird erwartet, dass diese Technologie in naher Zukunft die traditionelle Zahnmodellierung vollständig ersetzen wird. Der 3D-Druck ist aufgrund des Automatisierungspotenzials schneller, präziser und kostengünstiger.

Warum tausende von Zahnärzten und Kieferorthopäden auf der ganzen Welt auf den 3D-Druck umsteigen?

  • Qualität. In Kombination mit Intraoral-Scannern und CAD/CAM-Modellierung hilft der 3D-Druck, menschliche Fehler auf ein Minimum zu reduzieren; 

  • Geschwindigkeit. Durchschnittliche Desktop-3D-Drucker können bis zu 16 Modelle in 8 Stunden drucken.

  • Kosteneinsparungen. Steigende Arbeitskosten und Mangel an Zahntechnikern fördern die Umstellung auf 3D-gedruckte Dentalgeräte; 

  • Bioverträglichkeit und Präzision. Dank der Digitalisierung des Produktionsprozesses und moderner Druckmaterialien passen sich die Dentalgeräte perfekt der einzigartigen Anatomie des Patienten an;

Welche Dentalprodukte und -geräte können in 3D gedruckt werden?

  • Muster von Kronen und Brücken – Die Entwicklung einer breiten Palette bioverträglicher Materialien in Kombination mit der Präzision der CAD/CAM-Technologie ermöglicht es, qualitativ hochwertige, kostengünstige und zeitsparende Prothesen herzustellen, die perfekt zur Anatomie des Patienten passen.

  • Modelle – Dentalgipsmodelle gehören langsam der Vergangenheit an, da immer mehr Zahnärzte und Zahntechniker auf Digitaltechnik umsteigen. Modelle werden auf verschiedene Weise eingesetzt, vor allem für die Diagnose, aber auch für die Herstellung von Clear Alignern; 

  • Chirurgische Schablonen dienen als Vorlage für die Implantat-Therapie. Sie werden in der Regel als vollständige Bogenschablone gedruckt, die für die einseitigen Zahnimplantate entwickelt wurde.


01.jpg

  • Okklusale Schienen. Bissstabilisierungen können jetzt in 3D mit bioverträglichen Materialien gedruckt werden. Das Ergebnis ist kostengünstiger und präziser als herkömmliche Schienen. 

  • Knirscherschienen. Ein weiteres Dentalgerät, das direkt in 3D gedruckt werden kann, ohne vorher das Zahnmodell zu drucken. Sie werden zur Behandlung von Bruxismus, Zähneknirschen oder Kieferpressen eingesetzt. 

  • Clear Aligner. Kieferorthopädische Geräte zur Bisskorrektur und Zahnkorrektur, eine innovative und bequeme Alternative zu den Metallstreben. Heutzutage werden Clear Aligner aus den 3D-Druckmodellen mit anschließender Vakuumformung hergestellt. Bestehende Druckmaterialien erlauben noch keinen direkten Druck der Aligner. Die Dicke des für die Herstellung von Alignern verwendeten Materials beträgt in der Regel 0,75 mm, dies ist für den Direktdruck zu dünn. Wir rechnen mit dem Erscheinen der Materialien, die für den direkten 3-Druck der Aligner in den nächsten 2-3 Jahren benötigt werden.

Wie sieht der Workflow für den 3D-Druck aller oben genannten Produkte und Geräte aus?

  1. Erfassen der Patientendaten. Digitale Modelle können mit modernen Intraoral-Scannern erstellt werden oder die Gipsmodelle mit einem Desktop-Scanner gescannt werden

  2. Design und Planung. Der komplizierteste Teil der Produktion, der sowohl Modellierung als auch klinische Erfahrung erfordert

  3. 3D-Druck und -Produktion. Verwendung der erzeugten STL-Druckdateien und Postprozessmodelle und -geräte gemäß den technologischen Prozessanforderungen   

  4. Lieferung und Montage. Stuhlseitiger Teil des Behandlungsprozesses, der vom Zahnarzt durchgeführt wird

eXceed übernimmt das Design und die Planung für die Produktion der Aligner. Mit mehr als 35000 bis heute ausgelieferten Aligner-Plänen ist eXceed einer der weltweit führenden Anbieter in der kieferorthopädischen Behandlungsplanung. Der neue Ansatz „Aligner-Produktion in der Praxis“ ermöglicht es, im Vergleich zu traditionellen Full-Service-Anbietern bis zu 70% der Laborgebühren für Aligner einzusparen.

Welche 3D-Drucker sind mit eXceed kompatibel?

eXceed ist ein offenes System, das mit einer Vielzahl von Geräten arbeitet. Die beliebtesten Modelle bei unseren Kunden sind von Formlabs, Sprintray, Nextdent und Structo.  

Empfehlen Sie FDM-, DLP- oder SLA-Drucker?

Wir arbeiten mit allen Typen, obwohl das Druckergebnis von Modell zu Modell variieren kann. Aufgrund der großen Vielfalt der verfügbaren Modelle sind wir nicht in der Lage, alle zu testen. 

Sie können jederzeit einige Beispiel-STL-Druckdateien herunterladen und uns die Bilder der gedruckten Modelle per E-Mail oder WhatsApp zusenden. Unsere technische Abteilung wird die Qualität der Modelle überprüfen.

Bitte beachten Sie, dass FDM-Drucker die Modelle in der Regel horizontal und ohne Halterungen direkt auf der Plattform platzieren. Manchmal ist es schwer, die Fallnummer und die Schrittnummer des Modells zu sehen, was für die Produktion sehr wichtig ist.

Welche Druckverfahren werden von eXceed verwendet?

Unsere Modelle werden in der Regel für den Vertikaldruck erstellt. Dies ermöglicht es unseren Kunden, die Druckzeit zu verkürzen und Harz zu sparen. Allerdings sind nicht alle Fälle für ein solches Verfahren geeignet.

02.jpg

Wie funktioniert es?

  1. Scannen Sie den Patienten

  2. Senden Sie die Behandlungsdaten. Digitale Modelle, intraorales Bild, OPTG und Behandlungsziele

  3. Genehmigen Sie den virtuellen 3D-Behandlungsplan

  4. Erhalten Sie STL-Dateien für Ihren 3D-Drucker

  5. Produzieren Sie Aligner in Ihrer Praxis


 

Popular articles


Kontakt
Vorname *
Telefon *
* – Pflichtfeld